Spiel

Post SV SV Germania Gernrode

11 - 2

22. Spieltag

06/05/2016, 13:30

Spielhagenstraße

Gernrode
Kapitän N. Pfannstiel überreicht das Präsent im Namen der Mannschaft!

Bei 30° Celsius im Schatten mussten unsere “Gelb-Roten” am Sonntag gegen den SV Germania Gernrode antreten. Die Zielstellung war klar, wollten wir doch die Landesliga-Saison als 6. abschließen. Dennoch begannen die Postler die Partie recht verhalten, gab es den ersten Torjubel nach einer tollen Einzelaktion des Spielführers N. Pfannenstiel, erst in der 17. Spielminute. Baver Yelken legte in 20. Minute nach und sorgte so für den entspannten Halbzeitstand von 2:0. Nach der Pause legten die Gastgeber einen Zahn zu und kamen in Folge zu mehr Chancen und zu mehr Toren. Allein bist zum 6:0 verzeichnete Schiedsrichter D. Görlitz sechs verschiedene Torschützen, was auch für die gute Arbeit der Offensive des Post SV spricht. C. Aisch, M. Gigas, K. Hummelt und K.Schmiedecke bauten die Führung komfortabel aus. Der Schlußmann der Harzer Gäste konnte einem fast schon leid tun, den von der 50. Minute musste er alle 3 Minuten hinter sich greifen und den Ball aus den Maschen fischen. B. Yelken, M. Gigas und N. Pfannenstiel trafen jeweils zum 2. mal, bevor der eingewechselte J. Weber und M.Krause den Endstand von 11:2 herstellten.(59.min, 65. min). Die 2 Gegentore, die von den zahlreich mitgereisten Zuschauern aus dem Harz lautstark bejubelt wurden, resultieren einmal aus einer Unachtsamkeit der rechten Abwehrseite sowie einem schweren Stellungsfehler der gesamten Defensivabteilung bei einem Freistoß für die Gäste. jedoch beeinflussten sie das Spielgeschehen  nicht weiter. Somit verabschieden sich der ältere Jahrgang (2001) mit einer souveränen Leistung aus dem Landesliga-Wettbewerb und wird ab der neuen Saison, als künftige B-Jugendspieler, die Stiefel für den Post SV schnüren. Dabei viel Erfolg! Für mich als Trainer bleibt ein Rückblick auf eine tolle Saison die nicht nur von den Spielern getragen wurde, sondern auch von Euch als Eltern, Großeltern, Sponsoren und Unterstützern – dieser tollen Mannschaft. Nancy und Ich sagen Danke und wünschen weiterhin viel Erfolg auf Euren sportlichen wie privaten Wegen!