Post SV Magdeburg — Spg. Hohenwarte/Niegripp

Zusammenfassung

Zum ersten Heimspiel…

in der neuen Saison für die B-Junioren erwartete der Post SV Magdeburg, die Kicker von der Spielgemeinschaft Hohenwarthe / Niegripp. Für den Großteil der neuformierten B-Kicker und dem Trainerduo Vosteen/Kliem eine unbekannte Mannschaft. Dennoch fackelten die Stadtfeldkicker nicht lange und suchten sofort ihr Heil in der Offensive. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Nach nur 7 Minuten Spielzeit netzte Philipp Kutz zum ersten mal für die Postler ein. Bereits in der 22. Minute erhöhte Moritz Gigas zum 2:0 und sorgte so für ein beruhigendes Polster. Die Gäste bis dato mit kaum nennenswerten Aktionen und in vielen Belangen überfordert überließen den Postlern große Teile im Mittelfeld und so genügend Platz deren Spiel auf zu ziehen. So geschehen in der 27. Minute als Marvin Krause nur mit unfairen Mittel im Strafraum der Gäste gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hans Hartmann, heute in der Position als Keeper für den verletzten Yannick Muhs, cool zum 3:0 in der 28.Minute. Sein Gegenüber konnte einem fast schon Leid tun, so wie er von seinen Vorderleuten in Stich gelassen wurde. Denn in der 35. Minute musste er erneut hinter sich greifen und miterleben, wie der Post SV in Person Moritz Gigas auf 4:0 erhöhte. Nicht nur er wird sich den Pausenpfiff des umsichtigen Referee´s Rene Biermann gewünscht haben.  Nach der Pause zunächst das gewohnte Bild, Post macht das Spiel und die Gäste üben sich in Schadensbegrenzung! Doch in diese Drangzeit gelingt durch eine Unachtsamkeit in der Postabwehr Vincent Deutsch der 4:1 Anschlusstreffer der Gäste. Dieser Treffer ließ jedoch die Postler völlig unberührt. Sie machten das Spiel und kamen zu weiteren Treffern. Zunächst erhöhte Philipp Kutz ganz ungeniert zum 5:1 (63. min) bevor der, in der 50. Minute für Justin Weber eingewechselte Mustafa Sultani, in der 73. Minute zum 6:1 traf. In der 76. Minute kam der zuvor schon genannte Vincent Deutsch zu seinem 2. Treffer, der zugleich auch der schönste im gesamten Spielverlauf war. Sein Schuss aus dem rechten Halbfeld war lange in der Luft und senkte sich hinter dem Postkeeper in´s lange Eck´. Aber viel Zeit zum Jubeln blieb ihm nicht, denn Mustafa Sultani holte ebenfalls zu seinem 2. Lucky Punch aus und stellte in der 78. Minute den 5 Tore -Vorsprung wieder her.

Glückwunsch der Mannschaft für eine ordentliche Leistung!

 

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison Spieltag
27/08/2017 80' Stadtliga 2017/18 2. Spieltag

Spielort

Postsportplatz
Spielhagenstraße 31, 39110 Magdeburg, Deutschland

Ergebnisse

Club1. Hz2. HzToreSpielausgang
Post437Win
HowaNie022Loss

Post

2Dominik Barth 4 Abwehr
3Simon Schmidt Abwehr
5Colin Aisch Abwehr
6Willy Schlee Mittelfeld
8Moritz „Mo“ Gigas Mittelfeld 22', 35'
10Philipp Christian Kutz Angriff 10', 63'
11Justin Weber 14 Angriff
15Marvin Krause Mittelfeld
19Ferris Kurt Kalkofen 9 Mittelfeld
20Karl Hösel 7 Mittelfeld
21Hans Niclas Hartmann Abwehr 28'
4Robert Borg 2 Abwehr
7Marvin Neugebauer 20 Mittelfeld
9Noah Sternberg 19 Mittelfeld
14Mustafa Sultani 11 Angriff 73', 78'

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *